Tom Kenyon
Deutsch Archiv

Das Magnetfeld der Erde

Ein planetarische Botschaft der Hathoren durch Tom Kenyon

Wir moechten euch einen genauen Ueberblick ueber die augenblickliche planetarische Situation geben, so wie wir sie sehen.

Das Magnetfeld der Erde ist an einer Stoerung oder Umgestaltung beteiligt. Das findet interdimensional statt, und die Auswirkung davon sind zunehmende Wellen von Schwingungsweite oder Staerke des Magnetfeldes. Diese Umgestaltung des Magnetfelds der Erde ist wie eine Welle, die sehr schnell ansteigt und faellt, und die Schwankungen sind winzig, aber deutlich. Das hat eine sehr seltsame Auswirkung auf das menschliche Bewusstsein, besonders auf eure biologische Erfahrung. Viele Menschen erfahren ein Zunehmen von Erschoepfung und Ermuedung. (Wie wir in frueheren Mitteilungen erwaehnt haben, werden diese Symptome auch durch Bewegungen von Energien aus dem Weltraum verursacht, wenn sie durch eure Galaxie und eurer Sonnensystem hindurch gehen.)

Aber das (die Stoerung) gehoert in eine andere Kategorie. Sie wird vom Magnetfeld selbst verursacht, das auf die tiefen Energien aus dem Weltraum reagiert. Es ist eine Antwort des geschmolzenen Kern eurer Erde, und das Magnetfeld ist mit dem Kosmos im Gespraech, wenn ihr das in metaphorischer Weise sehen wollt. Nun sieht eure Wissenschaft die Dinge nicht auf diese Art, aber aus unserer Sichtweise hat das Magnetfeld ein Gespraech mit diesen kosmischen Besuchern, den Energien aus dem Weltraum, die von Natur aus Katalysatoren fuer die spirituelle Entwicklung sind.

Eine andere Gruppe von Symptomen, die direkt mit den Stoerungen eures Magnetfelds zu tun haben, sind entschiedene Veraenderungen darin, wie euer Kurzzeitgedaechtnis arbeitet – denn das Gedaechtnis ist eine Funktion des Magnetismus eures Nervensystems und dem der Erde. Euer Gehirn verarbeitet Informationen durch die winzigen Felder mit oder ohne Schwerkraft, seiner eigenen Struktur und wird direkt durch Schwankungen des irdischen Magnetfelds beeinflusst. Und so koennt ihr eine Zunahme in Anomalien des Kurzzeitgedaechtnisses erwarten. Ihr koennt dabei sein, einen Satz zu sprechen und ploetzlich fallen euch die Woerter nicht mehr ein oder ihr gebraucht die Woerter nicht in der normalen Satzfolge. Waehrend das in manchen Faellen das Anzeichen einer Stoerung im Gehirn ist, werdet ihr finden, dass es in zunehmendem Masse in der Bevoelkerung allgemein geschieht. Zunehmende Pannen im kollektiven Kurzzeitgedaechtnis werden die Menschheit in eine neuartige Situation fuehren. Diese Situation ist eine Gelegenheit oder ein Fluch, je nachdem, wie ihr damit arbeitet.

Die Gelegenheit muss durch die mentale Matrix eurer eigenen Schoepfung gesehen werden. Damit meinen wir, wenn euer Verstand seine Geschichte nicht wie gewohnt fortsetzen kann, habt ihr eine Gelegenheit, einen Blick auf die Wirklichkeit hinter dem Vorhang (der Taeuschung) zu werfen. Ihr selbst habt diesen Vorhang geschaffen, und ihr habt das getan, um euch von den Dingen getrennt zu halten, die ihr nicht direkt sehen oder erfahren wollt. Wir meinen hier die ungesehenen Manipulierenden eurer kollektiven Realitaet – diejenigen, die die wirtschaftlichen und politischen Zuegel der Macht halten.

Wir haben bereits gesagt, dass es auf eurem Planeten Kraefte gibt, die aktiv den Impulsen einer spirituellen Evolution widerstehen. Ihnen geht es darum, ihre Luegen durch Unterschlagung von Informationen fortzusetzen, um euch zu kontrollieren. Ihre Arbeit wird jetzt schwieriger.

Ihre Arbeit wird schwieriger, weil die Stoerung des Magnetfelds Luecken in der Erschaffung mentaler Realitaeten schafft, die vom menschlichen Verstand projiziert werden. Sie – das heisst, diejenigen, die euch kontrollieren und manipulieren wollen – halten grosse Ressourcen zu ihrer Verfuegung, und sie gebrauchen jede einzelne davon. Aber sie koennen nicht das Magnetfeld der Erde kontrollieren! Und dafuer solltet ihr dankbar sein.

Der Impuls, der das Magnetfeld der Erde beeinflusst, kommt aus einer viel hoeheren Stelle als ihre Beeinflussung. Wir erwarten aufgrund unseres Verstaendnisses der hyper-dimensionalen Physik, dass die Stoerungen eures Magnetfelds in den naechsten paar Jahren anwachsen werden. Die energetisch Sensitiven unter euch sind diejenigen, die das jetzt am intensivsten spueren, aber wir vermuten, dass die naechsten zwei bis drei Jahre dadurch in einer Weise beeinflusst werden, der sie bewusst gewahr sind, selbst wenn sie nicht wissen, warum.

Wir haben zwei Vorschlaege dafuer, wie man mit dieser Situation fertig wird.

Unser erster Vorschlag ist der Leichteste. Er hat mit dem Verstehen eurer Verbindung zum Erdkern zu tun. Als energetische Wesen, zusaetzlich zu eurem Fleisch und Blut, koennt ihr eine bewusste, energetische Beziehung mit dem Kern eurer Erde aufbauen.

Diese Verstehen oder diese Orientierung besteht darin, dass ihr eintaucht in das Magnetfeld der Erde oder davon umgeben seid. Dadurch, dass ihr in geistige Resonanz mit dem Erdkern tretet (dem Generator des Magnetfelds der Erde), werdet ihr energetisch stabilisiert. Die Erde als ein bewusstes Wesen kann sich euch auf eine Weise enthuellen, die schwer zu beschreiben ist, weil eure Kultur dafuer keine Sprache hat. Und ihr wurdet manipuliert und kontrolliert, um euch zu versichern, dass ihr hierfuer kein Bewusstsein habt, denn es koennte eines eurer groessten Staerken sein.

Indem ihr mit dem Erdkern in Resonanz tretet, werdet ihr der Erde mehr als eines lebendigen, bewussten Wesens bewusst. Durch diese Verbindung empfangt ihr eine Art von energetischer Festigkeit – selbst mitten im zunehmenden Chaos der Erde.

Das seltsame daran ist allerdings, dass, wenn ihr sozusagen zur Vernunft kommt, ihr weniger kontrollierbar, weniger manipulierbar fuer jene Kraefte seid, die den Gedankenfluss der Menschheit durch Fehlinformation, Manipulation und Gehirnkontrolle steuern.

Mit anderen Worten, der Aufbau einer direkten, bewussten Beziehung zum Erdkern umgeht viele von den Beeintraechtigungen durch die so genannten lebensfeindlichen Technologien.

Wenn ihr ausser dem Eintreten in mentale Resonanz mit dem Erdkern noch zusaetzlich etwas tun wollt, dann schlagen wir vor, dass ihr euren Prana-Kanal gebraucht, einen subtilen, energetischer Kanal, der von oberhalb eures Kopfes durch die Mitte eures Koerpers hinunter und in die Erde fuehrt. Diese Roehre, dieser Kanal, kann tief in die Erde hinein ausgedehnt werden, hinunter in den Erdkern selbst, und auch ueber euren Kopf hinaus in die Tiefe des Weltraums. Bei dieser Methode handelt es sich nicht darum, den Kanal ueber euren Kopf hinaus auszudehnen, sondern ihn in den Erdkern hinein zu erstrecken.

Aber das Wesentliche ist nicht so sehr, den Kanal in die Erde zu senden. Das Wesentliche ist zu verstehen, dass ihr mit der Erde in Resonanz seid, einfach durch euer Wissen darum. Das wird euch ein Gefuehl von Stabilitaet selbst mitten im zunehmenden Chaos geben. Es wird eure Sinne erwecken. Es wird euch in eine groessere, bewusste Beziehung zur Erde bringen. Und wir muessen euch darauf vorbereiten, dass es euch auch enthypnotisiert, euch weniger kontrollierbar macht. Und ihr werdet die Luegen um euch herum klarer erkennen!

Der zweite Vorschlag hat mit dem Entwickeln einer bewussten Beziehung zum Kern der Galaxie zu tun.

In der Hauptsache muesst ihr verstehen, dass ihr mit dem Kern der Milchstrasse in Resonanz sein koennt, die ein schwarzes Loch ist, und dass ihr in aehnlicher Weise wie mit dem Erdkern in eurer Beziehung zu der Galaxie stabilisiert werden koennt.

Wenn ihr durch einfaches Zuhoeren des Geschilderten dessen faehig seid, werdet ihr das Wissen darueber, wie man es macht, aktivieren. Es ist keine umstaendliche Angelegenheit. Es ist ziemlich einfach, erfordert aber das Verstehen, dass ein Teil von euch nicht durch die Koordinaten von Zeit und Raum eures physischen Koerpers beschraenkt ist.

Es erfordert ein Verstehen, dass das Bewusstsein sich augenblicklich ausdehnen kann, irgendwo in Zeit und Raum, und durch Ausdehnen eures Bewusstseins in den galaktischen Kern, werdet ihr in der Beziehung zur Galaxie stabilisiert.

Das Ideal ist, mit dem Erdkern und dem Kern der Galaxie gleichzeitig in Verbindung zu sein.

Dann werdet ihr faehig sein, auf den Wellen der Energie aus dem Weltraum in einem hoeheren Grad von Meisterschaft zu reiten.

Aber noch einmal weisen wir darauf hin, dass es euch weniger kontrollierbar, schwerer hypnotisierbar machen wird, und dann koenntet ihr die sehr seltsame Erfahrung machen zu erwachen, waehrend Viele um euch herum noch schlafen. Was ihr mit diesem Bewusstsein tut, ist natuerlich eure Wahl und eure Verantwortung.

Die Hathoren

24. Maerz 2008 Ein paar klaerende Gedanken von Tom

Fuer diejenigen, die mit dem Prana-Kanal nicht vertraut sind, ist hier eine kurze Beschreibung:

Der Prana-Kanal ist ein subtil energetischer Kanal, aehnlich wie eine Roehre, und verlaeuft von der Krone oberhalb des Kopfes durch das Zentrum des Koerpers und dann durch das Perineum in die Erde. Das Perineum ist ein Punkt in der Mitte zwischen den Genitalien und dem Anus.

Wenn ihr die Spitze eures Daumens mit der Spitze des Zeigefingers beruehrt, werdet ihr einen Kreis sehen, der ungefaehr die Groesse eures Prana-Kanals hat. In einigen esoterischen Traditionen wird der Prana-Kanal Zentrale Saeule oder Zentraler Pfeiler genannt.

Einige Gruppen von Yogis und Yoginis des tibetanischen Buddhismus arbeiten mit einem sehr duennen Kanal, etwa von der Groesse eines menschlichen Haars, das durch die Mitte des Prana-Kanals laeuft. Dieser energetische Pfad ist als der geheime Kanal bekannt und wird in gewissen Yogapraktiken gebraucht, um die subtilen Energien in den Koerpern der Yogis oder Yoginis zu beeinflussen. Solche Praktiken sollen zu einer schnelleren Entfaltung von spiritueller Erleuchtung fuehren.

Allgemein gesagt, reicht der Prana-Kanal um einiges in die Erde hinein (ausser man ist wirklich nicht geerdet) und ebenso um einiges ueber dem Kopf. Da der Prana-Kanal aus subtiler Energie besteht, folgt er nicht den Gesetzen der Newtonschen Physik, sondern lebt stattdessen unter den Bedingungen der Quantenmechanik. Daher ist es moeglich, den Pranakanal sehr weit in die Erde auszudehnen, bis in den Kern des Planeten und/oder weit hinaus in den Weltraum.

Fuer die Leser, die solche Auffassungen seltsam finden, empfehle ich, meinen kurzen Artikel mit dem Titel Gedanken und Beobachtungen des Kanals zu lesen.

Wenn es hilft, stellt euch den Prana-Kanal als eine imaginaere Einrichtung vor. Dann braucht ihr nicht zu entscheiden, ob so ein Ding wirklich moeglich ist oder nicht. Ihr koennt die Auswirkungen des Prana-Kanals unter seinen eigenen Bedingungen erkunden.

Der Prana-Kanal wird durch Gedanken und Absichten beeinflusst. Alles was zur Ausdehnung des Kanals in die Erde oder in den Kosmos noetig ist, ist die Absicht, das zu tun. Wenn das neu fuer euch ist, koennt ihr einfach nur denken, dass es geschieht. Wenn ihr mehr damit arbeitet, werdet ihr schliesslich den deutlichen Eindruck haben, dass er sich gemaess eurer Absicht ausdehnt oder zusammen zieht.

In der von den Hathoren empfohlenen Methode in dieser planetarischen Botschaft ist der Gebrauch des Prana-Kanals fuer diejenigen gedacht, die noch mehr tun wollen, als in gedankliche Verbindung mit der Erde zu treten. Einige Leute sind Resonatoren und andere sind Aktivisten. Manche sind beides. Mit etwas anderem als euch selbst (d.h. dem Erdkern) in Resonanz zu treten, ist im Wesentlichen ein passiver Akt. Einige Leute machen das gut, waehrend andere Leute etwas tun muessen. Fuer diejenigen, die etwas tun wollen, waehrend sie in Resonanz eintreten, ist der Prana-Kanal ein ausgezeichnetes Werkzeug. Waehlt also die Methode, die fuer euch passend ist.

Worauf es ankommt – wie auch immer ihr es macht – ist, in gedankliche Resonanz mit dem Erdkern, und wenn ihr das tun koennt, auch mit dem galaktischen Kern zu treten.