Tom Kenyon
Deutsch Archiv

Am Sonnenwind teilhaben

Eine Botschaft der Hathoren vom 3. Januar 2011,
gechannelt von Tom Kenyon

HINWEIS DES MEDIUMS

Diese Botschaft befasst sich mit dem KA-Körper (ein Begriff aus der alten ägyptischen Alchemie). Es wird erörtert, wie ihr diesen einzigartigen Energiekörper nutzen könnt, um an den Aufstiegsenergien der erhöhten Sonnenaktivität zu partizipieren. Für jene unter euch, die nicht mit dem KA vertraut sind – euer KA-Körper ist ein »unsichtbarer« zweiter Körper, der die gleiche Gestalt und Größe wie euer physischer Körper hat. Dieser Energiekörper umhüllt den physischen Körper und durchdringt ihn. Er wird manchmal auch als der ätherische Doppelgänger oder spirituelle Zwilling bezeichnet. Es bestehen Ähnlichkeiten zum so genannten Chi-Körper in manchen Traditionen (Taoismus) und mit dem Pranakörper oder Ätherkörper in bestimmten Yoga-Traditionen. Von Natur aus vermag der KA überaus wohltätige Energien aufzunehmen und in den physischen Körper weiterzuleiten, die eure spirituelle Evolution beschleunigen können.

DIE BOTSCHAFT

Für euch beginnt nun eine unbeständige, schwer vorhersehbare Zeit planetarer Veränderungen.

Eure Sonne, der Stern eures Planetensystems, erhöht ihr energetisches Potenzial und tritt in eine Phase größerer Unbeständigkeit ein, in der vermehrt Sonneneruptionen und magnetische Stürme auftreten. Einerseits werden diese Phänomene für euch sehr reale Probleme mit sich bringen, was eure Telekommunikation und das Wetter betrifft, andererseits beinhaltet diese Sonnenaktivität aber auch ein enormes evolutionäres Potenzial, auf das wir nun näher eingehen möchten.

Wie ihr besitzt auch eure Sonne einen ätherischen Körper, gewissermaßen einen solaren KA. Dieser ätherische Körper der Sonne reicht Millionen Kilometer weiter in den Weltraum hinaus als die physischen Grenzen der Sonne. Eure Erde befindet sich innerhalb dieses Aurafeldes der ätherischen Sonne. Und so wie die Sonneneruptionen und der Sonnenwind, die geladene Teilchen in die Erdatmosphäre schicken, sich physikalisch auf euch auswirken, gibt es auch eine ätherische Wirkung. Tatsächlich bilden gerade jene geladenen Partikel, die in der materiellen Dimension eine Herausforderung für euch darstellen, eine wertvolle Nahrung für euren KA, euren ätherischen Körper.

Eure geistige Einstellung und euer emotionaler Schwingungszustand entscheiden darüber, ob diese Sonnenpartikel eine Quelle der Nahrung und Evolution für euch sind, oder ob sie euch zum Ärgernis werden und statt Evolution Niedergang bewirken.

In dieser Botschaft wollen wir nicht auf die zahlreichen physischen Herausforderungen eingehen, die in dieser Phase erhöhter Sonnenaktivität auftreten werden. Stattdessen werden wir uns auf Dinge konzentrieren, die euch helfen können, den größtmöglichen evolutionären Nutzen aus dem zu ziehen, was gegenwärtig mit der Sonne eures Planetensystems geschieht.

Während einer solchen Phase erhöhter solarer Aktivität finden nicht nur Sonneneruptionen aus Feuer und photonischer Energie statt, sondern es kommt auch in eurem KA-Körper zu Ausbrüchen von spirituellem oder interdimensionalen Licht. Einhergehend mit der erhöhten Sonnenaktivität wird auch euer persönlicher KA stärker aktiviert.

Wir haben mehrere Empfehlungen für euch, wie ihr diesen evolutionären Katalysator optimal nutzen könnt. Er wird deutlich über das Jahr 2012 hinaus andauern und hat etwas mit dem Fluss dessen zu tun, was wir den Sonnenwind nennen. Es gibt deutlich wahrnehmbare Ströme photonischer und magnetischer Energie, die von der Sonne kommen und durch eure Erde hindurchfließen und sie außen umströmen. Indem ihr euch für diese Energieformen öffnet und sie in euren KA-Körper aufnehmt, stärkt ihr euren KA und könnt euren Aufstiegsprozess erheblich beschleunigen.

Mit dem gesteigerten Fluss dieser solaren Energien wird die Unbeständigkeit und Unsicherheit eurer materiellen Welt und auch eurer mentalen und emotionalen Welten wachsen. Irrationales und impulsives Verhalten werden zunehmen. Während erhöhter Aktivitätszyklen der Sonne werden auch Beeinträchtigungen euer kognitiven Fähigkeiten und eures Gedächtnisses auftreten.

Der erste Schritt zur Nutzung dieser solaren Energien für den Aufstieg eures Bewusstseins besteht darin, ihre Natur zu verstehen und sich nicht gegen ihre Auswirkungen zu sperren.

Eine wichtige Information für euch ist, dass die treibende Kraft für die erhöhte solare Aktivität diesmal nicht aus der Sonne selbst kommt, sondern von der Zentralsonne eurer Galaxie. Es besteht ein Fluss hoch katalytischer Energien von der Zentralsonne zu eurer Sonne, was erklärt, warum diesem gegenwärtigen Zyklus erhöhter solarer Aktivität ein solches evolutionäres Potenzial innewohnt. Auch die Erde ist davon betroffen, vor allem durch ihren KA – ihren eigenen ätherischen Körper.

Macht euch also zunächst bewusst, dass ihr diesem evolutionären Katalysator nicht entkommen könnt. Es bleibt euch nichts anderes übrig, als euch auf die Sache einzulassen. Der erste Schritt besteht also darin, keinen Widerstand gegen das Unvermeidliche zu leisten.

Der zweite Schritt besteht darin, dass ihr euch öffnet und diese Energien in meisterlicher Weise nutzt – also gewissermaßen lernt, auf dem Schwanz des Drachen zu reiten. Mit dem Drachen ist dabei die Sonne gemeint, und mit seinem Schwanz der Sonnenwind. Es bietet sich euch in dieser Phase die Gelegenheit, zu großen Höhen emporzusteigen, wenn ihr genug Mut aufbringt und die geeigneten Methoden anwendet.

Der dritte Schritt bei der Nutzung des Sonnenwindes besteht darin, zuzulassen, dass diese Energien unmittelbar auf euren KA einwirken. Ihr müsst sie dazu einladen, und das geschieht durch euer Herz, indem ihr, als einen persönlichen Willensakt, in die Schwingungsharmonie von Wertschätzung oder Dankbarkeit eintretet.

Wichtig ist, dass ihr versteht, warum wir euch das empfehlen. Es geht nicht darum, dass ihr allgemein dem Universum Wertschätzung oder Dankbarkeit für die Existenz des Sonnenwindes zeigt. Vielmehr muss es, wenn ihr euch in diesen hohen emotionalen Zustand versetzt, euer Ziel sein, einen Energie-Attraktor zu erzeugen, der es euch ermöglicht, euch mit der Energie des Sonnenwindes aufzuladen. Mit anderen Worten, es gibt für euch einen ganz pragmatischen Grund, euch in einen Zustand der Wertschätzung oder Dankbarkeit zu versetzen.

Diese Emotionen erhöhen die Empfänglichkeit eures KA. Euer gesamter KA-Körper wird dadurch in einen aufnahmebereiten Vortex verwandelt, der die photonischen und magnetischen Energien der Sonne anzieht, wodurch die Schwingungsfrequenz in eurem KA sich rasant erhöht.

Und durch euren KA tretet ihr in den Aufstiegsprozess ein. Es erübrigt sich, darauf hinzuweisen, dass es viele Wege gibt, die aufwärts führende Leiter zu betreten, die euch zu höheren Bewusstseinszuständen bringt. Aber welchen Weg ihr auch beschreitet, welches spirituelle Erbe ihr dafür nutzt, der KA, euer KA, bildet immer das Fundament.

ERZEUGUNG EINES ENERGIE-ATTRAKTORS

Bei dieser einfachen, aber sehr wirkungsvollen Methode konzentriert ihr euch auf euren zweiten Körper, euren KA. Dieser Energiekörper besitzt die gleiche Gestalt und Größe wie euer physischer Körper, ist aber energetischer Natur, statt aus Fleisch und Blut zu bestehen. Er durchdringt jeden Teil eures physischen Körpers, so dass jede Zelle eures Körpers sich innerhalb des KA befindet. Euer KA ist überaus empfänglich für feinstoffliche Energien, besonders für alle Formen des Lichts und für jene geladenen Photonen und magnetischen Energien, aus denen der Sonnenwind besteht.

Während ihr eure Aufmerksamkeit ganz auf den KA richtet, erzeugt in euch bewusst und gezielt, als persönlichen Willensakt, den Gefühlszustand der Wertschätzung oder Dankbarkeit. Dadurch wird sich die Harmonik eures KA zu einer höheren Schwingungsfrequenz hin verändern, was notwendig ist, um ihn zu einem Energie-Attraktor zu machen.

Erhaltet diesen emotional harmonischen Zustand der Wertschätzung und Dankbarkeit aufrecht und macht euch nun bewusst, dass ihr eingetaucht seid in die photonischen und feinstofflichen Energien des Sonnenwindes. Ihr badet regelrecht in diesen Energien, ob ihr euch dessen bewusst seid oder nicht. Wenn ihr diese Konzentration zusammen mit dem emotionalen Zustand der Wertschätzung und Dankbarkeit aufrechterhaltet, wird euer KA automatisch die euren Aufstieg unterstützenden Energien aus dem Sonnenwind aufnehmen.

Bleibt so lange ihr könnt in diesem empfangsbereiten Zustand, in dem ihr bewusst am Sonnenwind partizipiert. Lasst es geschehen, dass euer KA diese starken transformativen und inspirierenden Energien empfängt.

Wenn ihr diese einfache Methode häufig und regelmäßig anwendet, werdet ihr in hohem Maße vom Sonnenwind profitieren.

MEDITATION »DER KRISTALLPALAST IM INNEREN«

Außerdem empfehlen wir euch, hin und wieder aber in regelmäßigen Abständen die Klangmeditation „Der Kristallpalast im Inneren“ (engl.: „The Crystal Palace Within“) zu praktizieren. (Den Link zur Anleitung für diese Meditation, zu der auch ein Audio-Track für die Klangmeditation gehört, findet ihr am Ende dieser Botschaft.)

ZUSAMMENFASSUNG

In eurer momentanen wahrscheinlichen Zukunft steht euch kollektiv ein mächtiger Sturm bevor. Diese gewaltigen Energieimpulse kommen unmittelbar aus dem Herzen des Kosmos und werden enorme Veränderungen mit sich bringen. Fürchtet ihre Intensität nicht. Öffnet euch dafür und lasst euch von ihnen zu den Höhen eures eigenen Bewusstseins emportragen. Auf diese Weise werdet ihr zu einem Licht für euch selbst und andere.

Die Hathoren
3. Januar 2011

(Informationen durchgegeben am 3. Januar 2011, veröffentlicht am 27. Januar 2011)


Link zur Klangmeditation »Der Kristallpalast im Inneren« und einer Audiodatei


Tom’s Gedanken und Beobachtungen

Die Methode der Hathoren zur Erzeugung eines Energie-Attraktors ist der Kern dieser Botschaft. Ich habe schon viele Male und in unterschiedlichen Situationen damit gearbeitet und kann aufrichtig versichern, dass sie hält, was sie verspricht. Sie verdient die Aufmerksamkeit aller, die mit Aufstiegsenergien experimentieren wollen, besonders in für eine beschleunigte Evolution so geeigneten Zeiten wie diesen (dank des Sonnenwinds).

Zu den Vorzügen dieser einfachen, doch eleganten Methode zählt es, dass der KA dadurch ziemlich schnell gestärkt wird, und zwar ohne jeden Hokuspokus, das heißt Sie können ohne lange Vorbereitungen innerhalb weniger Minuten loslegen. Es gibt aber einige kritische Übergangsphasen, und ich denke, es ist hilfreich, wenn ich darauf näher eingehe.

EINE GESUNDE VORSICHT IST RATSAM

Ehe wir fortfahren, möchte ich eine Warnung aussprechen. Diese Methode eignet sich nicht dafür, eitle Neugierde zu befriedigen. Den KA-Körper mit zusätzlicher Energie aufzuladen, ist ein machtvolles und tiefgreifendes Unterfangen, das man (meiner Meinung nach) nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Ein Grund dafür ist, dass bei einer Energetisierung des KA die Neigung verstärkt wird, die materielle Welt als Illusion zu erleben.

Zum Beispiel nehme ich nach besonders intensiven Sitzungen mit dieser Methode (d. h. der Erzeugung eines Energie-Attraktors) mein KA häufig (nicht immer) als genauso lebhaft real wie meinen physischen Körper wahr. In diesen Fällen bin ich mir meiner materiellen Umgebung wie gewohnt bewusst (durch meine fünf Sinne), aber die Wahrnehmung hat surreale Züge, und manchmal habe ich den deutlichen Eindruck, dass ich mich gleichzeitig in zwei Körpern befinde – meinem physischen und dem KA-Körper.

Das ist eine der wesentlichen Bewusstseinsveränderungen, die auftreten können, wenn man mit dem KA arbeitet. Und ich glaube, man ist gut beraten, sich dessen bewusst zu sein. Dann werden Sie, falls es auftritt, nicht fürchten, dass Sie dabei sind, den mentalen Zugriff auf die Realität zu verlieren – darum betone ich diesen Punkt.

Ich denke, es lässt sich guten Gewissens behaupten, dass Sie die materielle Realität auf neue Art wahrnehmen werden, wenn Sie die hier beschriebene Methode praktizieren – besonders wenn Ihr KA seine kritische Masse erreicht. Damit meine ich jene Momente, wenn Ihr KA so stark aufgeladen ist, dass es Ihre Realitätswahrnehmung beeinflusst.

In solchen Momenten können Sie die Welt, und vermutlich werden Sie das auch, weiterhin durch die fünf Sinne wahrnehmen, aber möglicherweise werden Sie gleichzeitig das Spiel der Maya (die Illusion der Sinne und der sinnlichen Welt) durchschauen. Das kann amüsant, erhebend und beglückend sein, oder, offen gesagt, ziemlich verwirrend.

Wie bereits erwähnt, kann das energetische Aufladen des KA zu der sehr eigenartigen Wahrnehmung führen, zwei Körper gleichzeitig zu haben – der eine materiell, der andere energetisch. Im Hinblick auf die Entwicklung des KA ist das ein Zeichen des Fortschritts, aber wenn man nicht darauf vorbereitet ist, kann es eine schwere geistige Herausforderung darstellen.

Die geistige Verwirrung und Orientierungslosigkeit, die dadurch hervorgerufen wird, dass man die Welt als Illusion wahrnimmt, darf nicht unterschätzt werden. Das gilt vor allem, wenn Sie sich intellektuell und philosophisch nicht auf eine solche Erfahrung vorbereitet haben.

Das führt uns natürlich zu einem philosophischen Rätsel – ist die Welt real, oder ist sie eine Illusion, hervorgerufen vom Tanz der subatomaren Teilchen, der seinerseits angetrieben wird durch die Quirks und Quarks der Quanten-Dimension? Für mich ist die Welt gleichzeitig real und irreal. Und was wir von ihr wahrnehmen, hängt davon ab, was in unserem Gehirn und, im Falle des KA, auch in unserem ätherischen Zwilling geschieht.

DAS NIYAMA ETHISCHER GRENZEN

Ich vertrete die Auffassung, dass jeder Mensch, der beschließt, sein KA mit Aufstiegs-Energie zu laden, über eine auf einem soliden philosophischen Fundament ruhende persönliche Ethik verfügen sollte – d.h. zu wissen, was man sich zu tun erlaubt und was nicht.

Wenn Ihr KA energetisiert wird, werden ganz natürlich bestimmte mentale/spirituelle Kräfte aktiviert. Meiner Meinung nach sollten Sie sich außerdem unbedingt darüber im Klaren sein, dass möglicherweise auch lebensverneinende Aspekte Ihres Bewusstseins zutage treten werden. Diese von Natur aus unangenehme Situation (d.h. die demütige Erkenntnis, dass es in Ihnen auch Negatives gibt) ist aber eigentlich eine Chance zu mehr Selbsterkenntnis (wenn Sie Selbst-Bewusstheit der Unbewusstheit vorziehen).

Sehr einfach ausgedrückt, hilft Ihnen das Niyama ethischer Grenzen, Ihr Handeln im Zaum zu halten, sei es offenkundig (in der Außenwelt) oder subtil (in den inneren Welt).

Es liegt bei Ihnen, welche ethischen Grenzen Sie sich auferlegen. Aber für jene, die darüber bislang wenig nachgedacht haben, schlage ich ein einfaches, äußerst segensreiches Niyama vor: »Ich werde mir selbst und anderen nicht schaden.«

Wenn Sie danach streben, sich und anderen nicht zu schaden, erschaffen Sie sich dadurch einen geistigen Verbündeten, der Ihnen selbst, und anderen Menschen, gute Dienste leisten wird, während Sie die Leiter Ihres Bewusstseins emporsteigen in höhere Seinszustände.

Aber … wenn Sie nicht willens oder in der Lage sind, diese einfache Verhaltensregel zu befolgen, oder eine andere von Ihnen selbst gewählte Grenze, dann rate ich Ihnen dringend davon ab, auf diese Weise ihr KA aufzubauen.

PRAKTISCHE RATSCHLÄGE

Den Hathoren zufolge sind alle heute lebenden Menschen von den Auswirkungen des Sonnenwindes betroffen, ob sie die Energie in ihr KA »herunterladen« oder nicht. Manche von uns werden diese Energien als überaus irritierend erleben und Schwierigkeiten haben, damit zurecht zu kommen. Andere werden sie sehr gut nutzen können, um sich auf der Tonleiter der aufsteigenden Bewusstheit nach oben zu bewegen.

Es gibt viele Grade oder Stufen des Aufstiegsprozesses, und wenn Sie die Hathoren-Botschaft »Die Kunst, Zeitlinien zu wechseln« noch nicht gelesen haben, empfehle ich Ihnen, das nachzuholen. Sie finden den Text auf Deutsch unter http://tomkenyon.com/die-kunst-des-zeitlinienspringens und http://www.amraverlag.de/HatorenNews.htm.

Wenn Sie bereit sind für die rasche Erweiterung Ihres Bewusstseins und die Aktivierung Ihres KA, die durch diese Methode herbeigeführt werden, habe ich einige praktische Vorschläge für Sie.

Erstens: Finden Sie Ihr inneres Gleichgewicht. Wenn Sie mit der Methode arbeiten, werden Sie herausfinden, wo Ihre persönliche Wohlfühl-Zone liegt. Damit meine ich, wie viel Energiezuwachs Ihres KA Sie gut verkraften können. Wenn Sie regelmäßig mit der Energie-Attraktor-Methode arbeiten, werden Sie mit der Zeit mehr Energie bewältigen können. Aber übertreiben Sie es nicht. Gehen Sie sanft mit sich um, finden Sie das rechte Maß.

Auch rate ich Ihnen davon ab, die Übung unmittelbar vor dem Schlafengehen zu machen, denn es ist gut möglich, dass Sie sonst hinterher keinen Schlaf finden! Aber auch hier gilt, dass jeder von uns anders ist, und manche werden feststellen, dass es sie entspannt und sie anschließend wunderbar schlafen. Auf mich trifft das nicht zu.

ÜBERGANGSPHASEN BEI DER ENERGIE-ATTRAKTOR-METHODE

Es gibt bei dieser Methode drei grundlegende Phasen.

Erste Phase

Konzentrieren Sie sich auf Ihren KA-Körper, Ihren spirituellen Zwilling oder Ihren ätherischen Doppelgänger, wie der KA manchmal auch genannt wird. Da der KA die gleiche Größe und Gestalt wie Ihr physischer Körper hat, wird der innere Raum Ihres gesamten physischen Körpers von diesem Energiekörper durchdrungen.

Zweite Phase

Während Sie sich auf Ihren gesamten KA-Körper konzentrieren (vom Kopf bis zu den Zehen), versetzen Sie sich bewusst und gezielt in den harmonischen Zustand von Wertschätzung oder Dankbarkeit. Dies erreichen Sie, indem Sie sich in Erinnerung rufen, wie Wertschätzung oder Dankbarkeit sich anfühlen. Dadurch erzeugen Sie die innere Harmonie, die notwendig ist, um den Energie-Attraktor aufzubauen. Wie die Hathoren es in ihrer Botschaft beschreiben, können Sie den Energie-Attraktor nur erzeugen, wenn Sie sich in diesen emotionalen Zustand versetzen.

Dritte Phase

Während Sie damit fortfahren, sich auf Ihren KA zu konzentrieren und gleichzeitig die Harmonie von Wertschätzung oder Dankbarkeit aufrechtzuerhalten, machen Sie sich bewusst (wissen Sie), dass Sie eingetaucht sind in einen Ozean aus photonischen und magnetischen Energien. Der Sonnenwind umströmt Sie, ohne dass Sie etwas dafür tun müssen. Wenn es Ihnen gelingt, diese Idee deutlich in Ihrem Bewusstsein zu behalten, während Sie sich auf Ihren KA konzentrieren und Wertschätzung oder Dankbarkeit fühlen, wird Ihr KA automatisch aus dem Sonnenwind Energien herunterzuladen, die Ihren Bewusstseins-Aufstieg fördern werden.

Anfängern bereitet diese Phase oft Schwierigkeiten, weil die photonischen und magnetischen Energien des Sonnenwindes nicht über die fünf Sinne wahrnehmbar sind. Dafür sind sie zu subtil, zu feinstofflich. Doch der KA-Körper kann und wird sie spüren und in sich aufnehmen, ganz ähnlich wie (um eine biologische Metapher zu benutzen) eine Pflanze das Vorhandensein von Wasser spürt und es aufnimmt.

Auch hierbei gilt, dass jeder Mensch die physische Welt und die feinstofflichen Welten des Bewusstseins auf einzigartige, individuelle Weise wahrnimmt. Zu der Entdeckungsreise, die damit verbunden ist, einen solchen Energie-Attraktor aufzubauen, gehört es auch, dass Sie herausfinden, wie Sie persönlich diese photonischen und magnetischen Energien wahrnehmen und auf sie reagieren. Wenn Sie die Methode regelmäßig anwenden, wird der Umgang mit diesen feinstofflichen Energien für Sie vertrauter werden, und Sie werden sich dabei wohler fühlen.

EIN BEWUSSTSEINS- UND HEILUNGS-EXPERIMENT

Zu den faszinierenden Aspekten dieser Methode, den KA mit Energie aufzuladen, gehört es, dass man sie benutzen kann, um dem physischen Körper heilende und transformative Energie zuzuführen.

Da der KA den physischen Körper vollständig durchdringt, gibt es kein Gewebe, kein Organ, das sich außerhalb des KA befindet. Aus diesem Grund ist es möglich, Aufstiegs-Energien (aus dem Sonnenwind) nicht nur in den KA, sondern auch in den physischen Körper zu leiten. Das ist natürlich zunächst lediglich eine theoretische Aussage, die sich nur durch unmittelbare Erfahrung beweisen oder widerlegen lässt — und zwar durch Ihre persönliche Erfahrung!

Ich nenne diese Anwendung der Energie-Attraktor-Methode ein Bewusstseins- und Heilungs-Experiment, weil jede und jeder von uns einen eigenen Weg finden muss, das heilende Potenzial zu nutzen. Vielleicht werden sich ein paar Erfahrungen, die ich selbst dabei gemacht habe, als hilfreich für andere erweisen.

Nachdem ich die Energien des Sonnenwindes in meinen KA gezogen und sich den KA für eine Weile aufbauen lassen habe, verlagere ich meine Aufmerksamkeit auf einen Teil meines Körpers, der »Heilung« benötigt. Und da die Energie der Aufmerksamkeit folgt, strömen die feinstofflichen Energien aus meinem KA in jene Zone meines physischen Körpers, auf die ich mich konzentriere.

Mit Konzentration ist hier nichts Mühsames gemeint, keine Anstrengung – das ist sehr wichtig. Es geht nur um eine sanfte Verlagerung der Aufmerksamkeit, so leicht wie das Atmen oder das Anheben einer Vogelfeder. Die Energien aus dem Sonnenwind, mit denen Ihr KA sich aufgeladen hat, werden ganz leicht und mühelos dorthin strömen, wohin Sie Ihre Aufmerksamkeit lenken – Sie müssen es einfach nur geschehen lassen.

Wenn diese subtile Energie aus meinem KA in einen Bereich meines Körpers fließt, der »Unterstützung« oder »Heilung« benötigt, spüre ich, wie das Gewebe dort energetisiert wird. Es fühlt sich ähnlich an wie die Energetisierung meines KA durch den Sonnenwind (d.h. über den Energie-Attraktor), jedoch weniger intensiv. Diese Energetisierung meiner physischen Zellen nehme ich in dem Körperteil, auf das ich mich konzentriere, als wohltuend und/oder belebend wahr. Manchmal stellen sich außerdem interdimensionale Wahrnehmungen ein. Das kann inneres Licht sein, mitunter sogar eine innere (oder mediale) Klangwahrnehmung.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, dieses Reich der Möglichkeiten zu erkunden, werden Sie zweifellos vertraut damit werden, wie Sie selbst die feinstofflichen heilenden Energien erleben, die aus dem KA in Ihren physischen Körper strömen.

Beachten sollten Sie dabei, dass die heilenden und transformativen Energien aus dem KA eine schnellere Schwingungsrate aufweisen (als der physische Körper). Daher werden Sie möglicherweise eine psycho-spirituelle Entgiftung erleben, falls es in einem Organ oder Körperteil, auf das Sie sich konzentrieren, starke energetische Blockaden gibt.

Es ist aber auch gut möglich, dass Sie heilende und transformative Energie aus dem KA in Ihren physischen Körper leiten und dabei überhaupt keine unangenehmen Reaktionen erleben. Wenn sich jedoch unangenehme Empfindungen einstellen, besonders wenn sie geistiger/emotionaler Natur sind, kann ich Ihnen einen Artikel empfehlen, den ich vor einiger Zeit geschrieben habe. Er heißt »Psycho-Spirituelle Entgiftung: Gedanken und Beobachtungen«, und Sie finden ihn auf Deutsch auf meiner Webseite: http://tomkenyon.com/psycho-spirituelle-entgiftung.

Mein anderer Rat besteht darin, dass Sie Wasser trinken sollten, falls Sie nach Durchführung des Bewusstseins- und Heilungs-Experiments eine besonders starke Reaktion in Ihrem physischen Körper verspüren.

ABSCHLIESSENDE GEDANKEN

Ich empfehle Ihnen, mit der Methode (also dem Aufbau des Energie-Attraktors, so wie die Hathoren es beschreiben) anfangs nur in kurzen Sitzungen zu experimentieren. Finden Sie eine Zeit und einen Ort, wo Sie ungestört sind. Am Anfang sind fünf bis zehn Minuten mehr als genug. Verbringen Sie, nachdem Sie Ihren KA aufgeladen haben, ein paar Minuten damit, Ihren KA, Ihren physischen Körper und Ihre unmittelbare Umgebung zu spüren, so wie Sie sie durch Ihre fünf Sinne wahrnehmen. Dieses bewusste Spüren Ihres KA, Ihres physischen Körpers und Ihrer Umgebung wird Ihnen helfen, die heruntergeladenen Energien besser zu integrieren. Denken Sie daran, dass die Realität des KA die Realität der materiellen Welt und Ihres physischen Körpers nicht entwertet oder gar in Frage stellt. Vielmehr stellt sie eine Verbesserung und Ergänzung der materiellen Ebene dar. Sie ist einfach eine zusätzliche Dimension unseres Bewusstseins.

Es liegt allein bei Ihnen, wie lange und wie oft Sie diese Methode praktizieren. Neben Neugierde und Interesse halte ich es für wichtig, dass Sie Freude mitbringen, wenn Sie einen Energie-Attraktor erschaffen. Denn schließlich sind Sie Schöpfer oder Schöpferin – und möchten Sie da nicht, dass Freude ein wichtiges Element von allem ist, was Sie erschaffen?

Aus dem Amerikanischen von Thomas Görden

Copyright der Übersetzung: AMRA Verlag, Hanau, Germany